Stebe und Gojowzyk in Runde zwei

Cedrik-Marcel Stebe aus Vaihingen/Enz und der Dachauer Peter Gojowczyk haben beim ATP-Challenger-Turnier um den Oberstaufen-Cup 2013 die zweite Runde erreicht. Stebe bezwang den Niederländer Stephan Fransen (6:3, 6:4), Gojowczyk den jungen Österreicher Gerald Melzer mit 7:5, 6:4.

atp_2013_0605

Auch der Brasilianer Andre Ghem ist weiter.

Am Dienstag stehen ab 12 Uhr gleich zehn Einzel auf dem Programm. Der an Nummer eins gesetzte Jan-Lennard Struff (Warstein) bestreitet das Auftaktmatch auf dem Center-Court, anschließend muss der Ravensburger Andreas Beck ran. Im dritten Match trifft Vorjahressieger Dominik Meffert (Köln) auf Simon Greul (Kornwestheim), den Oberstaufen-Cup-Sieger von 2005. Der dritte Sieger im Bunde, der Vorarlberger Martin Fischer (2010), bestreitet ab 17.30 Uhr das Abschlussmatch auf dem Center Court gegen den Nürnberger Maximilian Marterer. Nicht im Feld ist der Belgier Steve Darcis, der vor wenigen Wochen in Wimbledon für Furore sorgte. Bei seinem Sieg über Rafael Nadal verletzte sich Darcis so schwer an der Schulter, dass er die Teilnahme im Allgäu absagen musste.

Ergebnisse, 1. Runde: Andre Ghem (Brasilien) – Miloslav Mecir (Slowakei) 4:6, 6:3, 7:6 (4)
Ivo Minar (Tschechien) – Leonardo Kirche (Brasilien) 6:4, 4:6, 7:6 (3)
Cedrik-Marcel Stebe (Vaihingen/Enz) – Stephan Fransen (Niederlande) 6:3, 6:4
Matwe Middelkoop (Niederlande) – Michael Lammer (Schweiz) 6:1, 3:6, 6:2
Oleksandr Nedovyesov (Ukraine) – Nils Langer (Affalterbach) 7:6 (3), 6:1
Peter Gojowczyk (Dachau) – Gerald Melzer (Österreich) 7:5, 6:4

(1023)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>