Rufin unter den Top 100, Gojo auf 153 der Weltrangliste

Für Oberstaufen-Cup-Sieger Guillaume Rufin und Finalist Peter Gojowczyk hat sich der Einsatz im Allgäu gelohnt:

Der 23-jährige Franzose hat sich mit seinem Turniersieg wieder unter die Top 100 der ATP-Weltrangliste gespielt, er rangiert jetzt auf Platz 96. In Oberstaufen war Rufin als 109. der Welt und Nummer drei der Setzliste ins Turnier gestartet.

Ebenfalls einen Sprung nach vorne hat der aus Eisenhofen bei Dachau stammende Finalist Peter Gojowczyk gemacht. “Gojo” verbesserte sich von Rang 163 um zehn Plätze und erreichte mit seinem aktuellen Rang 153 sein bislang bestes Ranking in seiner Profikarriere (bisher 161).

atp_2013_1724 (1114)

Rufin triumphiert im Allgäu

Franzose gewinnt Oberstaufen-Cup 2013

Erster Turniersieg im vierten Anlauf: Nach drei erfolglosen Versuchen in den Jahren zuvor hat der französische Tennisprofi Guillaume Rufin erstmals das mit 60.000 Dollar dotierte ATP-Challenger-Turnier um den Oberstaufen-Cup 2013 gewonnen. Im Finale bezwang der 23-jährige den bayerischen Tennisprofi Peter Gojowczyk aus Eisenhofen bei Dachau mit 6:3 und 6:4 und darf sich über 80 Weltranglistenpunkte und 4.300 Euro Preisgeld freuen. Das Doppelfinale gewannen Dominik Meffert aus Köln und Philipp Oswald aus Feldkirch (Vorarlberg).

atp_2013_1826 Weiterlesen (1432)

Oswald erneut Doppelsieger bei Oberstaufen-Cup

Tennisprofi Philipp Oswald aus Feldkirch hat zum zweiten Mal den Doppeltitel beim ATP-Challenger-Turnier um den Oberstaufen-Cup im Allgäu gewonnen. Der 27-jähriger bezwang am Sonntag mit seinem Partner Dominik Meffert (Köln) im Finale Stephan Fransen (Niederlande) und den Neuseeländer Artem Sitak (6:1, 3:6, 14-12) und wiederholte damit den Erfolg von 2011. Damals hatte Oswald mit seinem Landsmann Martin Fischer (Wolfurt bei Bregenz) triumphiert. Oswald ist damit der erste Tennisprofi überhaupt in der 21-jährigen Geschichte des Oberstaufen-Cups, der zweimal im Doppel erfolgreich war. Im Einzel ist das bislang noch keinem gelungen. „Am Schluss dachte ich schon fast, dass auch mich der Fluch einholt, der auf den ehemaligen Siegern liegt. Umso glücklicher bin ich, dass wir es doch gepackt haben. Mit den heute gewonnen Punkten kommen Dominik und ich auch bei den größeren Turnieren ins Doppel-Hauptfeld“, so Oswald.

atp_2013_1748 (1567)

Peter Gojowczyk und der Franzose Rufin bestreiten das Finale

Peter Gojowczyk aus Eisenhofen bei Dachau steht zum ersten Mal in seiner Karriere im Finale des 22. ATP-Challenger-Turniers um den Oberstaufen-Cup 2013. Der 24-jährige bezwang am Samstag im zweiten Halbfinale des Tages den an Nummer fünf gesetzten Ukrainer Oleksandr Nedovyesov mit 6:4, 6:7 (3) und 6:1. Mit neun Assen und starken Returns schlug sich der Oberbayer nach nicht ganz zwei Stunden als dritter Bayer überhaupt in der Geschichte des Turniers ins Finale. Mit Dieter Kindlmann (Blaichach, 2004) und Daniel Brands (Deggendorf, 2011) haben die bisherigen bayerischen Finalisten jeweils das Turnier gewonnen. Gojowczyks Finalgegner am Sonntag (nicht vor 15.30 Uhr) ist der an Nummer drei gesetzte Franzose Guillaume Rufin, der Vorjahressieger Dominik Meffert in zwei Sätzen bezwang und damit erfolgreich Revanche nahm für seine Halbfinalniederlage gegen Meffert im Jahr 2012. Rufin gab bislang noch keinen einzigen Satz im Oberstaufen-Cup 2013 ab. Ab 14 Uhr steht das Doppelfinale auf dem Programm.

Ergebnisse Halbfinale:
Guillaume Rufin (Frankreich) – Dominik Meffert (Köln) 6:3, 6:1
Peter Gojowczyk (Dachau) – Oleksandr Nedovyesov (Ukraine) 6.4, 6:7 (3), 6:1 (1436)

Guillaume Rufin erstmals im Finale von Oberstaufen

Die Mission Titelverteidigung ist gescheitert. Vorjahressieger Dominik Meffert aus Köln scheiterte am Samstag im Halbfinale des mit 60.000 Dollar dotierten ATP-Challenger-Turniers um den Oberstaufen-Cup 2013. Der an Nummer drei gesetzte Franzose Guillaume Rufin ließ Meffert keine Chance und gewann klar mit 6:3 und 6:1 und steht bei seiner vierten Teilnahme erstmals im Finale des Challenger-Turniers im Allgäu. „Ich werde von Jahr zu Jahr besser“, freute sich Rufin, der bereits zum vierten Mal in Oberstaufen antrat. Im Vorjahr hatte Rufin noch gegen Dominik Meffert im Halbfinale den Kürzeren gezogen. „Das Match heute war viel besser, es war vielleicht das beste Spiel in diesem Jahr von mir. Ich habe gut serviert und stark retuniert. Ich liebe es, in Oberstaufen zu spielen“, erklärte die aktuelle Nr. 109 der ATP-Weltrangliste nach der erfolgreichen Revanche und dem Finaleinzug. Der Finaltag beginnt in Oberstaufen am Sonntag um 14 Uhr. Im zweiten Halbfinale stehen sich der Dachauer Peter Gojowczyk und der Ukrainer Oleksandr Nedovyesov gegenüber. (496)

Gojowczyk und Meffert im Halbfinale von Oberstaufen

Peter Gojowczyk aus Dachau und Dominik Meffert aus Köln haben beim 22. ATP-Challenger-Turnier um den Oberstaufen-Cup 2013 das Halbfinale erreicht. Gojowczyk bezwang am Freitag abend im rein deutschen Duell Andreas Beck (Ravensburg) mit 7:6, 3:6 und 6:2. Zuvor hatte sich Vorjahressieger Meffert gegen den Argentinier Martin Alund durchgesetzt (2:6, 6:1, 6:4). Der Kölner trifft am Samstag ab 14 Uhr im ersten Halbfinale auf den an Nummer drei gesetzten Franzosen Guillaume Rufin, Gojowczyk anschließend auf den Ukrainer Oleksandr Nedovyesov. Auch am Sonntag werden die Finale im Einzel und Doppel erst ab 14 Uhr gespielt.

Ergebnisse, Viertelfinale:
Oleksandr Nedovyesov (Ukraine) – Thiago Monteiro (Brasilien) 6:4, 6:3
Guillaume Rufin (Frankreich) – Radu Albot (Moldawien) 6:2, 7:5
Dominik Meffert (Köln) – Martin Alund (Argentinien) 2:6, 6:1, 6:4
Peter Gojowczyk (Dachau) – Andreas Beck (Ravensburg) – 7:6 (3), 3:6, 6:2 (419)

Meffert in Oberstaufen erneut auf Titelkurs

Vorjahressieger Dominik Meffert aus Köln steht im Halbfinale des mit 60.000 Dollar dotierten ATP-Challenger-Turniers um den Oberstaufen-Cup 2013. Der 32-jährige bezwang am Freitag nachmittag in einer zweistündigen Hitzeschlacht mit Temperaturen von bis zu 42 Grad Celsius auf dem Center Court den Argentinier Martin Alund mit 2:6, 6:1 und 6:4. Meffert trifft am Samstag im ersten Halbfinale auf den an Nummer drei gesetzten Franzosen Guillaume Rufin, der den Moldawier Radu Albot in zwei Sätzen bewzungen hatte. Ebenfalls weiter ist der Ukrainer Oleksandr Nedovyesov, der mit einem Zweisatz-Sieg über den Brasilianer Thiago Monteiro ins Halbfinale kam.

Derzeit läuft das letzte Viertelfinale zwischen Andreas Beck (Ravensburg) und Peter Gojowczyk (Dachau). (401)

Oberstaufen: Nedovyesov und Rufin sind durch

Der Ukrainer Oleksandr Nedovyesov und der Franzose Guillaume Rufin sind die ersten beiden Halbfinalisten beim 22. ATP-Challenger-Turnier um den Oberstaufen-Cup 2013. Nedovyesov, 151. der ATP-Weltrangliste bezwang den brasilianischen Qualifikanten Thiago Monteiro im Viertelfinale mit 6:4 und 6:3, der an Nummer drei gesetzte Franzose (109 ATP) bezwang den Moldawier Radu Albot mit 6:2, 7:5. Mit Dominik Meffert (Köln), Andreas Beck (Ravensburg) und Peter Gojowczyk (Dachau) haben am Nachmittag noch drei weitere deutsche Spieler die Chance auf den Sprung unter die letzten vier. Fürs Finalwochenende ändern sich die Anfangszeiten in Oberstaufen, sowohl am Samstag, als auch am Finalsonntag geht es jeweils erst um 14 Uhr los. (342)